20111021-154754.jpg

Das ist Dieter. Dieter hat schon etwas gelitten. Er/sie war ein Geschenk eines kinderverrückten, griechischen Hotelkellners an das kleine, lustige Mädchen. Eigentlich schenkte die gesamte Küchenbelegschaft, denn alle waren versammelt. Wir waren sehr gerührt und das Kind bekam vor Begeisterung keinen Bissen mehr runter, nicht einmal eine Olive.

Später fragten wir es, wie das Geschöpf denn heißen solle. Mandy, Gerda, Bärbel, Helga oder gar Harald oder Dieter. „Dieter“, schrie das kleine Mädchen. Das fanden wir gut.
Einen Tag später wurde Dieter unters Bett gefeuert. Trotzdem durfte er/sie mit uns nach Hause reisen.
Wie könnte man sich von solch einem Geschenk trennen?

Advertisements